Aucotec will mehr Durchgängigkeit

Nach Übernahme des Harness Integration Managers (HIM) vom Engineering Center Steyr (Magna-Konzern) geht die Aucotec AG mit Sitz in Hannover jetzt einen Schritt weiter, um noch mehr Durchgängigkeit im Harness-Design-Prozess der Automobil-, Luft- und Raumfahrt- sowie der Transportindustrie bieten zu können: In Kooperation mit Intec Industrietechnik entwickelte Aucotec eine Kopplung seines Kabel-Designsystems Engineering Base (EB) Cable mit Catia V5. Sie erleichtert das Zusammenspiel von Mechanik und Elektrik, denn sie erlaubt beiden Seiten, den Design- Prozess parallel zu beginnen und die jeweiligen Informationen jederzeit synchronisieren zu können.Aucotec und Intec erarbeiteten ein Musterprojekt, das die zeit- und fehlersparenden Fähigkeiten der neuen Kopplung verdeutlicht. Kern der Lösung ist die Verkürzung des Design- Prozesses für Leitungsstränge, da Elektrik/Elektronik und Mechanik unabhängig voneinander mit ihrer Arbeit beginnen können. Nach einer der jederzeit möglichen Daten-Synchronisationen werden alle Änderungen angezeigt und der jeweils Verantwortliche entscheidet, welche übernommen werden. Auch diese Entscheidungen werden nachvollziehbar protokolliert.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

you're currently offline

Malcare WordPress Security