Auflösung

Bei der Analyse von Batteriestrukturen ist es kein Problem, sich mit mehr als nur drei Dimensionen (Freiheitsgraden) zu beschäftigen. Eine wichtige Fragestellung betrifft die Parametrisierung der Trajektorie des Stromflusses. Dies kann eindimensional geschehen, was impliziert, dass alle betroffenen Partikel als sphärisch-symmetrisch angenommen werden. In einer 3D-Parametrisierung hingegen werden unterschiedliche Geometrien für die Partikel angenommen. Grundsätzlich lässt sich sagen: Je mehr die Partikel von einer idealisierten sphärisch-symmetrischen Form abweichen, desto notwendiger wird die Verwendung von 3D-Simulation.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Europäische Unternehmen aus den Branchen Maschinenbau, Industrial Automation und Software treiben die Gründung der Open Industry 4.0 Alliance mit einer detaillierten Kooperationsvereinbarung voran.

READ MORE

Eine Smart Factory spielend erleben – mit dem Planspiel „Industrie 4.0 aus dem Koffer“

7. Mai 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Interaktives Planspiel macht mögliche Vorteile und Nutzen von Industrie 4.0 verständlich und Potenziale erlebbar

READ MORE

Digitalisierung in den Dienst nachhaltiger Entwicklung stellen

3. Mai 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) übergab sein Gutachten „Unsere gemeinsame digitale Zukunft“ an die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek und an die Bundesumweltministerin Svenja Schulze.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security