Durchgängige Prozessketten in der Zahnmedizin

In vielen Dentallaboren hat die digitale Zahnmedizin bereits Einzug gehalten. Durch die Integration der CAD-/CAM-Techniken sind Dentallabore inzwischen in der Lage, Zeit und Arbeitsaufwand zu sparen und gleichzeitig die Qualität und Präzision der von ihnen gefertigten zahnmedizinischen Produkte zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei der 3D-Druck. Durch die Kombination von Oral-Scan, CAD-Modellierung, CAM und 3D-Druck können Dentallabore Kronen, Brücken, Hartgipsmodelle sowie eine Reihe von kieferorthopädischen Hilfsmitteln für Zahnarztpraxen schnell und präzise selbst anfertigen. Lange Wartezeiten für den Patienten erübrigen sich dabei. Mit einem 3D-Drucker, der den Großteil der Arbeit übernimmt, sind Dentallabore in der Lage, durch manuelle Modellierung bedingte Engpässe zu vermeiden.
Derzeit zeigt die IDS in Köln entsprechende Lösungen hierfür. Mit mehr als 1.900 Ausstellern aus 56 Ländern und über 106.000 Fachbesuchern ist die Internationale Dental-Schau die globale Leitmesse und der führende Branchentreff für Entscheider aus Zahnärzteschaft, Zahntechnikerhandwerk, Dentalfachhandel, Dental-Industrie, Forschung und Entwicklung. Beispiele zu Anwendungen von 3D-Druck für die Zahnmedizin finden Sie darüber hinaus hier. Lesen Sie auch über Fortschritte bei den dafür eingesetzten Materialien in der aktuellen Ausgabe von ECONOMIC ENGINEERING 3/2011.

(Visited 13 times, 1 visits today)
SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Die Studie „Corporates in der digitalen Transformation“ klärt auf, inwieweit Konzerne die Tools, Methoden und Herangehensweisen von Startups anwenden. Trotz des von Konzernvorständen angekündigten Wandels zu mehr Startup-Agilität sind der Studie zufolge etablierte Unternehmen immer noch weit von ihren Vorbildern entfernt.

READ MORE

Deutsche Unternehmen beim Einsatz neuer Technologien zurückhaltend

6. Februar 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Die deutsche Wirtschaft muss sich anstrengen, um beim Einsatz neuer Technologien im internationalen Wettbewerb mithalten zu können. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 505 Unternehmen aller Branchen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

READ MORE

d1g1tale Geschäftsmodelle und online-Plattformen

5. Dezember 2017 . by d1g1tal-Redaktion

Nichts wird beim Alten bleiben, denn der digitale Wandel beschleunigt sich – und zwar exponentiell: Schneller, höher, weiter. Aber wohin?

READ MORE

TWEETS

WordPress Security