Erstmals IoT mit CAE vereinigt

bridge-the-gap-between-research-and-real-life_96

PTC (Needham, Massachusetts, USA) und Ansys (Canonsburg, Pennsylvania, USA) haben eine gemeinsame Lösung angekündigt, mit der sich Applikationen auf Basis der ThingWorx-Plattform für das industrielle Internet der Dinge (IIoT) leicht um Technologien für technische Simulation von Ansys ergänzen lassen. Der Konnektor soll Simulationsmodelle mit den Produkten, die in der realen Welt betrieben werden, verbinden. Das eröffnet den Unternehmen neue Möglichkeiten, Betrieb und Wartung zu optimieren und sie in die Produktentwicklungsprozesse zu integrieren, was für zusätzliche Wertschöpfung sorgt.
Das IoT erlaubt die Erstellung eines digitalen Zwillings, der die Echtzeitdaten eines real existierenden Produkts mit den digitalen Informationen des Produkts kombiniert. Durch Kombination der Möglichkeiten der IoT-Plattform mit den Simulationsmodellen auf Basis von Ansys-Tools können Unternehmen leistungsfähige Anwendungen in Betrieb nehmen. Damit lassen sich die aktuellen Betriebsbedingungen analysieren, Betriebsprobleme schnell identifizieren und diagnostizieren und die Produktleistung steigern. Die beiden Systemanbieter werden die Funktionalität der Lösung als Teil von IoT-Applikationen zur Verfügung stellen, die mit ThingWorx entwickelt werden.

(Visited 60 times, 1 visits today)
SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

An sechs Symptomen kann man erkennen, woran die deutschen Digitalisierungsbemühungen kranken und wie sie vielleicht doch zum Erfolg werden können.

READ MORE

Capital Projects 2/2018

25. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

CAPITAL PROJECTS ist das Supplement der d1g1tal AGENDA zu allen Digitalisierungsthemen des Großanlagenbaus und der Prozessindustrie.

READ MORE

Komplexitätsstufen und Vernetzung des Digitalen Zwillings

15. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Seit die ursprüngliche Definition des Digitalen Zwillings von Michael Grieves im Jahr 2002 publik wurde, haben sich immer neue Technologien und Anwendungsfälle entwickelt, Ausdruck eines erweiterten Verständnisses für die möglichst umfassende digitale Repräsentation von Produkten, Maschinen und Fabriken.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

WordPress Security