Euromold mit neuer Hallenstruktur

Die Euromold, die internationale Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung, wird vom 25. bis 28. November 2014 in den Messehallen 8, 9 und 11 in Frankfurt am Main veranstaltet. In diesem Jahr will der Veranstalter, die Demat GmbH mit Sitz in Frankfurt, wiederum mehr als 1.000 Aussteller und eine Steigerung der Internationalität auf rund 40 Länder erreichen.
Den größten Teil der Unternehmen bilden traditionell die Werkzeug- und Formenbauer. Zudem ist bereits jetzt eine hohe Rückbuchung von Altausstellern sowie Neubuchung von Erstausstellern zu verzeichnen. Die derzeit 88 Erstaussteller aus 19 verschiedenen Ländern unterstreichen diesen Anspruch. 
Die Messe wird in diesem Jahr eine neue Hallenstruktur aufweisen, die die Synergien zwischen den Bereichen Werkzeug- und Formenbau und Generative Fertigungsverfahren in Halle 8.0 auch räumlich widerspiegeln soll. Hier wird der Themenpark „Stark im Formenbau mit Generativer Fertigung“ stattfinden, und verschiedene Maschinenanbieter und Werkzeugbauer werden anhand von Praxisbeispielen aufzeigen, welche Möglichkeiten der 3D-Druck bietet, Werkzeuge und Formen effizienter herzustellen. Auch die Verbindung zwischen Leichtbaukonstruktion und Formenbau wird auf einer Sonderschau explizit vorgestellt. Das CAE Forum, das sich mit rechnergestützer Entwicklung befasst, vertieft den Design- und Engineeringbereich. Dies ist insbesondere für die zunehmende Ausstellerzahl der Engineering-Dienstleister eine ideale Präsentationsplattform.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Der Kommunikations- und Software-Interoperabilitätsstandard OPC UA soll in Kombination mit TSN (Time-Sensitive Networking) als zentraler Standard für das industrielle Internet der Dinge (IIoT) etabliert werden....

READ MORE

Digitalisierung in der Mitte der Gesellschaft angekommen

18. Februar 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Der D21-Digital-Index ist eine Studie der Initiative D21, durchgeführt von Kantar TNS. Sie beleuchtet die Akzeptanz und die Nutzung von digitalen Technologien in der Gesellschaft und spiegelt damit die digitale Realität

READ MORE

Diese Themen dominieren die B2B-Kommunikation in Zukunft

8. Februar 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) identifiziert  Trendthemen frühzeitig und hat hierzu brandaktuell sein Trendpaper "Künstlich – virtuell – menschlich: Fünf Thesen zur Zukunft des B2B-Marketings" veröffentlicht.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security