Fuochi_d’artificio

ISID und Two Pillars starten ein Feature-Feuerwerk

Das Engineering-Werkzeug iQuavis wird seit mehr als zehn Jahren in Japan erfolgreich eingesetzt. Kern der anwenderfreundlichen Software ist die Spezifikation komplexer technischer Systeme und das damit verbundene erfolgreiche Management eines Entwicklungsprojekts. Die aktuelle Version 3.4 von iQuavis bietet drei neue Features:

  • Process Sheet: Jeder Projektteilnehmer hat per Klick leichten Zugriff auf die relevanten zu liefernden Artefakte.
  • Diagram Sheet: Um große Diagramme systematisch analysieren zu können, gibt es jetzt eine Diagram-Sheet-Funktion. Mit ihrer Hilfe können insbesondere Priorisierungen und Trade-Offs in der Entwicklungsarbeit getroffen werden.
  • Diagram Template: Wenn existierende separate Module innerhalb neuer Entwicklungsprojekte genutzt werden, kann das Diagram Template insbesondere die Struktur der Module referenzieren.

Weitere Informationen zu Systems Engineering und iQuavis sind zu finden auf der Homepage von Two Pillars.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

you're currently offline