Kyocera Display will VDA-konforme Prozesse

Das Prozess- und IT-Beratungsunternehmen Wassermann AG mit Sitz in München berät den japanischen LCD-Hersteller Kyocera Display bei der Optimierung seines Lieferantenmanagements nach Standards der deutschen Automobilindustrie. Mit seinen Erfolgen als Display-Zulieferer bei deutschen Automotive-OEMs will der Hersteller Auswahl, Reifegradabsicherung und Risikomanagement seiner Supply-Chain-Partner über VDA-konforme Prozesse umsetzen, dokumentieren und absichern.
Anlass für die Optimierung von Prozessen nach Standards der deutschen Automobilindustrie war der Aufstieg Kyoceras zum Tier-1-Lieferanten eines deutschen Automobilherstellers. Kyocera Display (ehemals Optrex) ist seit Jahrzehnten führender Anbieter kleinerer und mittlerer LC-Displays für Automotive-, Industrie- und Medizintechnikanwendungen. Um als Tier-1 die Zusammenarbeit mit OEMs und Zulieferern zu optimieren, holte man sich mit Wassermann einen Supply-Chain-Experten ins Haus, der über langjährige Erfahrungen im Lieferantenmanagement der Automobilindustrie verfügt. Das Projekt wird voraussichtlich im Sommer 2015 abgeschlossen, anschließend erfolgt eine bedarfsorientierte Unterstützung bei der weiteren Projektumsetzung.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau betrachten Startups als strategisch wichtige Partner für die Zukunft ihrer Industrie. Eine VDMA-Mitgliederbefragung zeigt: Knapp drei Viertel der Firmen planen die Zusammenarbeit mit Startups in den nächsten drei Jahren. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind in der Startup-Welt unterwegs.

READ MORE

Zusammenarbeit mit Aston Martin Red Bull Racing fortgesetzt

12. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Mit der Verlängerung ihrer Innovationspartnerschaft mit dem Formel-1-Team Red Bull Racing setzt Hexagon Manufacturing Intelligence diese bereits über ein Jahrzehnt währende Zusammenarbeit fort.

READ MORE

“Made in Germany” braucht mehr Agilität

11. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, diskutierte im Rahmen der Zukunftskonferenz Digital Life Design (DLD) gemeinsam mit Hans J. Langer von der EOS Group und Stefan Vilsmeier von Brainlab über die Zukunft von „Made in Germany“.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security