Sigfox_neu

Leistungsschau zur digitalen Transformation 2.0

Am 25. Oktober öffnet die Anwenderkonferenz Sigfox Connect in der Arena Berlin in Berlin Alt-Treptow ihre Tore. Mehr als 150 Aussteller und ein tagesfüllendes Vortragsprogramm mit zahlreichen Keynotes führender Industrieunternehmen werden geboten. In zwei kostenlosen Workshops wird am Vortag die Anwendung des Sigfox-Netzes vorgestellt, das dafür entwickelt wurde, auch Dinge einfach, energiesparend und kosteneffizient an das Internet der Dinge (IoT) anzubinden. Sigfox Connect wendet sich an Entscheider aller Branchen, die die Digitale Transformation ihres Unternehmens bislang nicht umsetzen konnten, weil die Kosten und der Stromverbrauch alternativer Technologien zu hoch waren. Das Sigfox-Netz bietet hierfür mit seiner Ultra-Schmalband-Technologie eine echte Alternative zum Breitbandausbau.
Übertragen lassen sich zwar nur 12 Byte pro Nachricht, aber viele dieser kleinen Nachrichtenapakete reichen bereits aus. Das Netz versteht sich komplementär zum Breitbandausbau: Der Netzausbau hat in Deutschland inzwischen 77 Prozent Flächendeckung erreicht und soll bis Ende 2018 85 Prozent betragen. Höchste Zeit also, diese neue IoT-Konnektivität auch für seine eigenen Produkte und Services zu evaluieren. Das Tagesticket kostet 150 Euro. Studenten erhalten für 30 Euro Einlass.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau betrachten Startups als strategisch wichtige Partner für die Zukunft ihrer Industrie. Eine VDMA-Mitgliederbefragung zeigt: Knapp drei Viertel der Firmen planen die Zusammenarbeit mit Startups in den nächsten drei Jahren. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind in der Startup-Welt unterwegs.

READ MORE

Zusammenarbeit mit Aston Martin Red Bull Racing fortgesetzt

12. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Mit der Verlängerung ihrer Innovationspartnerschaft mit dem Formel-1-Team Red Bull Racing setzt Hexagon Manufacturing Intelligence diese bereits über ein Jahrzehnt währende Zusammenarbeit fort.

READ MORE

“Made in Germany” braucht mehr Agilität

11. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, diskutierte im Rahmen der Zukunftskonferenz Digital Life Design (DLD) gemeinsam mit Hans J. Langer von der EOS Group und Stefan Vilsmeier von Brainlab über die Zukunft von „Made in Germany“.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security