Materialflussoptimierung mit Schwerpunkt SAP

Aussteller, aber auch Entscheidungsträger aus der Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik ziehen ein positives Fazit nach der diesjährigen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, Logimat. Auch die Sysmat GmbH mit Sitz in Mainhausen spricht von einem erfolgreichen Messeauftritt. Das Unternehmen stellte seinen grafisch-orientierten Materialflussrechner Matcontrol Graphics vor. Die Software steuert automatisierte Anlagen unabhängig von deren Hersteller und eignet sich besonders für die Modernisierung bestehender Anlagen. Besonderen Schwerpunkt legt der Systemanbieter auf das Zusammenspiel seiner Software mit SAP-Modulen. „Uns haben auf der Messe viele auf die Modernisierung mit SAP angesprochen. Wichtig war den Besuchern vor allem das einfache Zusammenspiel von SAP-WM mit einem bestehenden automatisierten Lagerbereich. Mit unserem Materialflussrechner können wir genau das abbilden“, erklärt hierzu Rainer Schulz, Geschäftsführer von Sysmat, auf Anfrage.
Der grafisch-orientiert Materialflussrechner verfügt über zusätzliche, für entsprechende Tools nicht typische Module, sogenannte ERP-Ready-Applikationen. Diese unterstützen ERP-Systeme wie SAP-WM, SAP-EWM bei der Ansteuerung von automatisierten Lagern. Sie erledigen die Stellplatzverwaltung für mehrfachtiefe Lagerung, Sequenzierung und Warteschlangenverwaltung. „Wir wollen, gerade wenn SAP im Einsatz ist, dass alle Module davon nah am Standard bleiben“, sagt Schulz und fügt hinzu: „Das wirkt sich positiv auf die Realisierungs- und Inbetriebnahmezeiten aus und macht spätere SAP-Release-Wechsel einfacher.“ Bisher steuert der Sysmat-Materialflussrechner Anlagen von mehr als 20 Herstellern.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Europäische Unternehmen aus den Branchen Maschinenbau, Industrial Automation und Software treiben die Gründung der Open Industry 4.0 Alliance mit einer detaillierten Kooperationsvereinbarung voran.

READ MORE

Eine Smart Factory spielend erleben – mit dem Planspiel „Industrie 4.0 aus dem Koffer“

7. Mai 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Interaktives Planspiel macht mögliche Vorteile und Nutzen von Industrie 4.0 verständlich und Potenziale erlebbar

READ MORE

Digitalisierung in den Dienst nachhaltiger Entwicklung stellen

3. Mai 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) übergab sein Gutachten „Unsere gemeinsame digitale Zukunft“ an die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek und an die Bundesumweltministerin Svenja Schulze.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security