3dx2016-0021_DSF_online

PLM aus der Cloud eine Alternative? Was für eine Frage? Aber natürlich!

BADEN-BADEN/LEIPZIG, im September (bv). Bekanntermaßen müssen bei einer konventionellen (On-Premise-)PLM-Lösung zunächst die Prozesse genau analysiert werden, damit danach die notwendigen Informationen den Beteiligten ihrer Rolle gemäß zur Verfügung gestellt werden können. Dassault Systèmes bietet mit seinem 3DExperience-Portfolio on the Cloud eine ideale Alternative. Die Lösungen sind als Software-as-a-Service verfügbar und unterstützen Unternehmen dabei, ihre Prozesse im Design und der Produktentwicklung zu optimieren. Alle Beteiligten können jederzeit, interaktiv zusammenarbeiten und ihre Ergebnisse und ihr Know-how miteinander teilen.
Cloud-Technologie ist einer der zentralen Schwerpunktthemen auf dem kommenden 3DExperience Forum 2017, zu dem Dassault Systèmes nach Leipzig einlädt. Es findet am 15. und 16. November im Kohlrabizirkus statt.
Dirk Janke, Cloud Senior Business Development Expert bei Dassault Systèmes, zitiert in seinem Vortrag „Is the Cloud an Alternative?“ Erfahrungen aus dem Umfeld von Kunden, die bereits auf diese Art von Rechenzentrumsbetrieb migriert sind, und gibt wertvolle Handlungsempfehlungen. Den Blick in die Cloud-Praxis schärft Jens Gralfs, Vice President Research & Technology bei Airbus. Gralfs lässt die gegenwärtige Marktsituation und aktuelle Herausforderungen Revue passieren und gibt Hinweise, wie sich die Zukunft meistern lässt.
Vorträge namhafter Sprecher aus Konzernen – wie beispielsweise der Deutschen Telekom AG –, aber auch aus der Start-up-Szene und der Forschung gewähren tiefe Einblicke in die Themenkreise Design & Engineering, Science & Simulation, Technology & Analytics und Manufacturing. Für den praktischen Bezug sorgen Breakout-Sessions, Round-Tables und Live-Experiences.

(Visited 55 times, 1 visits today)
SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

CAPITAL PROJECTS ist das Supplement der d1g1tal AGENDA zu allen Digitalisierungsthemen des Großanlagenbaus und der Prozessindustrie.

READ MORE

Komplexitätsstufen und Vernetzung des Digitalen Zwillings

15. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Seit die ursprüngliche Definition des Digitalen Zwillings von Michael Grieves im Jahr 2002 publik wurde, haben sich immer neue Technologien und Anwendungsfälle entwickelt, Ausdruck eines erweiterten Verständnisses für die möglichst umfassende digitale Repräsentation von Produkten, Maschinen und Fabriken.

READ MORE

Strömungssimulation für einen guten Zweck

14. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Kaiser Ingenieurbüro und Med & Tec arbeiten daran inhalieren einfacher zu machen und nutzen Solidworks Flow Simulation für ihre Innovationen.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

WordPress Security