PolyJet-Matrix-Technologie

basiert auf dem Inkjet-Verfahren. Statt Tinte wird ein flüssiges Polymer gespritzt und mit UV-Licht ausgehärtet. Dabei bewegt sich der Druckkopf neben der X- und Y- auch in Z-Richtung nach oben oder unten. Insgesamt verfügt Objet über 110 Patente für seine 3D-Drucktechnologie. Sie erlaubt es, gleich zwei unterschiedliche Materialien auf einmal zu drucken und im Schichtbauverfahren (Additive Fertigungsverfahren) Bauteile wie einen Phönix aus der Asche entstehen zu lassen.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Unternehmen stellen steigenden Wettbewerbsdruck fest und passen Produkte und Dienstleistungen an Aber nur jedes fünfte Unternehmen investiert 2019 in digitale Geschäftsmodelle Großer Nachholbedarf beim Einsatz neuer Technologien

READ MORE

Digitalisierung und Nachhaltigkeit: große Marktchancen für Mittelstand

23. April 2019 . by d1g1tal-Redaktion

B.A.U.M. und DBU zum Jahreskongress 2019 - Vernetzung über Kompetenzplattform wird positiv angenommen

READ MORE

KI: Wirtschaftliche Jahrhundertchance

11. April 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Hoffmeister-Kraut: „Künstliche Intelligenz ist eine wirtschaftliche Jahrhundertchance für unser Land. ‚KI made in BW‘ muss zum international sichtbaren Markenzeichen werden.“

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security