Preisträger der Euromold Awards stehen fest

FRANKFURT/MAIN, Anfang Dezember. Der Gewinner des diesjährigen Euromold Gold Awards ist Schweiger. Das auf Werkzeug- und Formenbau spezialisierte Unternehmen überzeugte die Jury mit einem innovativen PIT-Verfahren für die Herstellung von Hohlkörpern wie Kühlwasserrohren. Das Verfahren ermöglicht nicht nur Einsparungen beim Rohstoff, sondern auch eine Verkürzung der Zykluszeit heißt es hierzu in einer Pressemitteilung.
Bei der Preisverleihung am vergangenen Donnerstag im Rahmen des Euromold-Messefests, ging der Silber-Award an Diebold für das Produkt JetSleeve, bei dem ohne Umrüstkosten Schmiermitteldüsen an einem Schrumpffutter angeschraubt werden und dadurch die Fräserstandzeiten um mindestens 100 Prozent verlängert werden können.
Die Auszeichnung in Bronze gewann Röhm für einen elektrisch betätigten Spannkopf. Diese Innovation ermöglicht den schonenden Einsatz
elektrischer Energie und bildet einen wichtigen Abschnitt auf dem Weg zur hydraulikfreien Maschine.
Die Auszeichnungen der Messe für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung werden jedes Jahr für innovative und zukunftsweisende Produkte und Dienstleistungen vergeben.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau betrachten Startups als strategisch wichtige Partner für die Zukunft ihrer Industrie. Eine VDMA-Mitgliederbefragung zeigt: Knapp drei Viertel der Firmen planen die Zusammenarbeit mit Startups in den nächsten drei Jahren. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind in der Startup-Welt unterwegs.

READ MORE

Zusammenarbeit mit Aston Martin Red Bull Racing fortgesetzt

12. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Mit der Verlängerung ihrer Innovationspartnerschaft mit dem Formel-1-Team Red Bull Racing setzt Hexagon Manufacturing Intelligence diese bereits über ein Jahrzehnt währende Zusammenarbeit fort.

READ MORE

“Made in Germany” braucht mehr Agilität

11. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, diskutierte im Rahmen der Zukunftskonferenz Digital Life Design (DLD) gemeinsam mit Hans J. Langer von der EOS Group und Stefan Vilsmeier von Brainlab über die Zukunft von „Made in Germany“.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security