Pro/Engineer will mehr Social Networking

„Globaler Wettbewerb, ökologische Nachhaltigkeit und der demographische Wandel sind die Hauptfaktoren, mit denen sich Produkthersteller heute auseinandersetzen müssen. Damit stehen ein fachübergreifendes Design, die Planung des gesamten Lebenszyklus und das Social Networking für Innovationen bei den Unternehmen ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn es um die Entwicklung erfolgreicher Produkte geht“, erklärt Marc Halpern, Research Director beim IT-Analysten Gartner. In diesem Kontext steht das neue Release 5.0 von Pro/Engineer Wildfire, das soeben die Parametric Technology Corporation mit Sitz in Needham im online pub pokies US-amerikanischen Bundesstaat Massachussets auf den Markt gebracht hat. Pro/Engineer Wildfire 5.0 setzt mit leistungsfähigen neuen Funktionalitäten und mehr als 330 Erweiterungen an. Zu den Stärken der Lösung gehören:

  • verbesserte Bedienfunktionen, wie ein grafischer Browser, intuitive Erweiterungen der Benutzerschnittstelle canadian casino
  • wirklichkeitsgetreue Visualisierung in deutlich kürzerer Zeit durch Advanced Rendering Extension, die jetzt die leistungsfähige Rendering-Technologie von Mental Images enthält.

Ein weiteres Novum ist die sogenannte Spark Analysis Extension, die das Arbeiten im heutigen hochgradig vernetzten, fachgebietübergreifenden Entwicklungsumfeld optimiert. Die neu in Wildfire 5.0 eingebundene Funktionalität ist das einzige im Markt erhältliche Produkt für die Analyse sowie Optimierung der elektromechanischen Sicherheitsabstands- und Kriechwegeigenschaften von Konstruktionen. Dank der tiefen Integration von Pro/Engineer und Windchill ProductPoint, basierend auf der Social-Computing-Technologie von Microsoft SharePoint, können die Anwender das kollektive Wissen ihrer Entwickler-Community nutzen und so die Produktivität ihrer Prozesse verbessern.

(Visited 24 times, 1 visits today)
SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

CAPITAL PROJECTS ist das Supplement der d1g1tal AGENDA zu allen Digitalisierungsthemen des Großanlagenbaus und der Prozessindustrie.

READ MORE

Komplexitätsstufen und Vernetzung des Digitalen Zwillings

15. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Seit die ursprüngliche Definition des Digitalen Zwillings von Michael Grieves im Jahr 2002 publik wurde, haben sich immer neue Technologien und Anwendungsfälle entwickelt, Ausdruck eines erweiterten Verständnisses für die möglichst umfassende digitale Repräsentation von Produkten, Maschinen und Fabriken.

READ MORE

Strömungssimulation für einen guten Zweck

14. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Kaiser Ingenieurbüro und Med & Tec arbeiten daran inhalieren einfacher zu machen und nutzen Solidworks Flow Simulation für ihre Innovationen.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security