Prozesssicher 3D-Druckmodelle herstellen

Auf dem Anwendertreffen SolidWorks World in Dallas im US-amerikanischen Bundesstaat Texas hat der 3D-Druckerhersteller Stratasys (Eden Prairie, MN/USA, und Rehovot, Israel) und Adobe Systems (Mountain View, CA/USA) ihre strategische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Herstellung farbverbindlicher Modelle verkündet, die auf Stratasys-Geräten hergestellt werden. Hierzu bietet Adobe die Add-on-Software Adobe 3D Color Print Engine an, die exklusiv für die Connex-Linie vorgesehen ist.
Der optimierte Workflow sieht folgendermaßen aus: Aus dem CAD-System wird eine STL-Datei exportiert und in Adobe Photoshop CC importiert. In diesem Programm kann dann ein Texture-Mapping mit jenen Farben durchgeführt, das Stratasys für seine Objet-Connex-3-Maschinen vorgesehen hat.
Connex 3 erzeugt eine Reihe von starren und flexiblen Farbmaterialien durch Mischen von drei Grundharzen mit bestimmten Konzentrationen und Mikrostrukturen. Die neue Adobe-Software sorgt dafür, dass die Herstellung prozesssicher, auch über viele Zyklen hinweg, geschieht.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

you're currently offline