Produktentwicklung besser verknüpfen

Die ITI GmbH veröffentlichte soeben das Programm zu seinem 16. ITI Symposium, das vom 12. bis 13. November im Internationalen Congress Center Dresden stattfinden wird. Die Veranstaltung, die in diesem Jahr unter der Überschrift  „Vernetzte Produktentwicklung“ steht, ist auf branchenübergreifende Anwendungen der ITI-Simulationssoftware SimulationX fokussiert. Mehr als 40 Referenten namhafter Unternehmen und Institute aus 12 Ländern, wie ABB, Aggreko, Aker Solutions, Alstom, BMW, Daimler, Fraunhofer, Honda R&D Europe, Jaguar, Liebherr und Takraf berichten über Trends, Konzepte und Projekte rund um integrierte Systemsimulation und die nahtlose Einbindung von SimulationX in bestehende Toolketten. Die begleitende Fachausstellung mit Partnern aus den vielfältigen Einsatzbereichen der ITI-Software bildet eine ergänzende Plattform für den Austausch mit jungen Nachwuchsingenieuren und erfahrenen Fachleuten aus Industrie und Wissenschaft. Am 14. November veranstaltet ITI im Rahmen seines Symposiums erneut den Tutorial-Tag mit interaktiven Workshops zu neuen Programmfunktionen und praktischen Anleitungen für ein effizientes Arbeiten mit SimulationX.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

you're currently offline