Virtual-Engineering-Konferenz für Luft- und Raumfahrt in Italien geplant

MSC.Software, Inc. mit Hauptsitz in Santa Ana im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien will die Konferenz für “Virtual Test and Engineering Simulation” speziell für die Luft- und Raumfahrtindustrie durchführen. Thema soll diesmal Virtual Validation for Real Innovation sein. Die Veranstaltung soll in der prestigeträchtigen italienischen Luftwaffenakademie in Neapel am 6. und 7. Mai 2010 stattfinden.
Alenia Aeronautica ist dieses Jahr wesentlich in die Veranstaltungsorganisation eingebunden. Alenia ist das größte italienische Luft- und Raumfahrtunternehmen und gehört zum Konzern Finmeccanica.
Am ersten Tag der insgesamt zweitägigen Veranstaltung sind Grundsatzreden von weltweit führenden Unternehmen aus Luft- und Raumfahrt sowie von wissenschaftlichen Institutionen geplant. Die Unternehmen und Institutionen werden Vorträge präsentieren, die die Bedeutung von virtuellen Tests und Simulationstechnologien verdeutlichen. Am zweiten Tag stehen technische Vorträge im Mittelpunkt. Die Hauptthemen drehen sich rund um Simulation: multidisziplinäre und multiphysikalische Simulationen, Optimierung, Composites, Integration von Tests, etc.
Die Konferenz wird in den Schulungsräumen und Laboratorien der Luftwaffenakademie in Neapel stattfinden. Dort können die Teilnehmer hautnah die von der Luftwaffe verwendeten Technologien bestaunen, darunter Motoren, Avionik, Apparate, Navigationsinstrumente, Simulatoren und Fahrzeugmodelle.

(Visited 23 times, 1 visits today)
SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

An sechs Symptomen kann man erkennen, woran die deutschen Digitalisierungsbemühungen kranken und wie sie vielleicht doch zum Erfolg werden können.

READ MORE

Capital Projects 2/2018

25. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

CAPITAL PROJECTS ist das Supplement der d1g1tal AGENDA zu allen Digitalisierungsthemen des Großanlagenbaus und der Prozessindustrie.

READ MORE

Komplexitätsstufen und Vernetzung des Digitalen Zwillings

15. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Seit die ursprüngliche Definition des Digitalen Zwillings von Michael Grieves im Jahr 2002 publik wurde, haben sich immer neue Technologien und Anwendungsfälle entwickelt, Ausdruck eines erweiterten Verständnisses für die möglichst umfassende digitale Repräsentation von Produkten, Maschinen und Fabriken.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

WordPress Security