Wie viel intelligente Dinge und Dienste braucht man?

Das Diskussions-Forum4idustry stellt die Frage nach dem Grad der Offenheit im Innovationsprozess in mittelständischen Firmen. In einer Abendveranstaltung am 15. September im Verkehrsmuseum in München treffen sich Persönlichkeiten aus der mittelständischen Wirtschaft, innovative Jungunternehmer und Vertreter der Wissenschaft und erörtern in offener Atmosphäre die Chancen und Risiken, denen der Mittelstand mit Themen rund um Industrie 4.0 gegenübersteht. Es geht unter anderem um die folgenden Fragen:

  • Welche Technologien und Konzepte werden für die Industrie in den Universitäten weiterentwickelt?
  • Wie kann die Kooperation mit dem akademischen Sektor die Bedingungen für die Industrie Innovationen verbessern?
  • Welcher Wettbewerbsvorteil ergibt sich für mittelständische Unternehmen durch die Vernetzung, Integration und Kooperation mit Kunden, Lieferanten und Experten?
  • Findet Wertschöpfung zunehmend in Netzwerken statt und welche Anforderungen stellt dieser Trend an die Commerce-Prozesse?

Weitere Details zu dem kostenfreien Event gibt es hier.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Der neu vorgestellte Gründungsspiegel zeigt den Gründungswillen in Deutschland auf.

READ MORE

Irdische Probleme werden in den Sternen gelöst

22. Oktober 2018 . by d1g1tal-Redaktion

Mit dem Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress findet in Baden-Württemberg alljährlich eine der wichtigsten Veranstaltungen zwischen Nachhaltigkeit, Unternehmertum und digitaler Wirtschaft statt.

READ MORE

Capital Projects 2/2018

25. Juni 2018 . by d1g1tal-Redaktion

CAPITAL PROJECTS ist das Supplement der d1g1tal AGENDA zu allen Digitalisierungsthemen des Großanlagenbaus und der Prozessindustrie.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security