Microsoft nimmt zu Cloud-Computing für HPC Stellung

Die Comsol Multiphysics GmbH mit Sitz in Göttingen meldet, dass Henrik Steepler, Microsoft HPC Partner Business Development Manager, auf der Europäischen Comsol Konferenz, die vom 17. bis 19. November in Versailles, Frankreich, stattfinden wird, eine Keynote halten wird. Steepler wird über Herausforderungen und Lösungen fortschrittlicher Modellierungs- und Simulationsmethoden und bedeutende Trends in der technischen Berechnung für Client-, Cluster- und Cloud-Computing sprechen.
Neben Microsoft werden weitere herausragende Persönlichkeiten aus Forschung und Entwicklung präsentieren, darunter Mitarbeiter von SGL Carbon, CSEM, BD Medical, CNRS/Saint-Gobain und Comsol. Thomas Frommelt von SGL Carbon wird Automatisierungs- und Optimierungstechnologien für Material- und Prozessanalysen vorstellen. Ivar Kjelberg von CSEM wird über seinen Einsatz von multiphysikalischen Simulationen bei der Strukturanalyse sprechen, während Anders B. Nilssen von BD Medical Einblicke in einen Designprozess für medizinische Geräte geben wird, der Zeit und Ressourcen einspart. Franck Pigeonneau von CNRS/Saint-Gobain wird die Verwendung der Finite-Elemente-Berechnung für eine Untersuchung von Transportphänomenen in hochviskosen Flüssigkeiten präsentieren. Darüber hinaus wird Svante Littmarck, President und CEO von Comsol, erstaunliche neue Werkzeuge zur Entwicklung von angepassten physikalischen Eingabemasken vorstellen.
Die Konferenz ist als die weltweite Veranstaltung für Ingenieure und Wissenschaftler bekannt, die multiphysikalische Modellierung und Simulation anwenden, um die Zukunft zu gestalten. Insgesamt erwarten die Teilnehmer über 200 Anwendervorträge sowie 35 Minikurse zu 22 verschiedenen Themen.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau betrachten Startups als strategisch wichtige Partner für die Zukunft ihrer Industrie. Eine VDMA-Mitgliederbefragung zeigt: Knapp drei Viertel der Firmen planen die Zusammenarbeit mit Startups in den nächsten drei Jahren. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind in der Startup-Welt unterwegs.

READ MORE

Zusammenarbeit mit Aston Martin Red Bull Racing fortgesetzt

12. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Mit der Verlängerung ihrer Innovationspartnerschaft mit dem Formel-1-Team Red Bull Racing setzt Hexagon Manufacturing Intelligence diese bereits über ein Jahrzehnt währende Zusammenarbeit fort.

READ MORE

“Made in Germany” braucht mehr Agilität

11. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, diskutierte im Rahmen der Zukunftskonferenz Digital Life Design (DLD) gemeinsam mit Hans J. Langer von der EOS Group und Stefan Vilsmeier von Brainlab über die Zukunft von „Made in Germany“.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security