Marker

Marker sind Lichtreflektoren („passive“ Marker) oder Lichtemitter („aktive“ Marker), die für das
optische Tracking verwendet werden. Aktive Marker emittieren Infrarotlicht, meistens durch LEDs. Sie sind oftmals nur dann aktiv, wenn das Kamerasystem eingeschaltet ist. Es ist eine teilweise recht aufwendige Synchronisation und Kalibration – auch des Kamerasystems – notwendig. 
Passive Marker werden am häufigsten verwendet. Sie sind meist kugelförmig und reflektieren die einfallende Infrarotstrahlung der Kamera.
Um die Orientierung des Objekts zu bestimmen, sind mindestens drei Marker in bekannter Position zueinander zu installieren. Stefan Hummel, Field Marketing Manager, Professional Solutions / EMEA bei der PNY Technologies Quadro GmbH mit Sitz in Würselen sagt dazu: „Arbeitet man mit einem Tracking-System, das relativ nah an der VR-Szene installiert ist, kann man gut mit Reflexionen arbeiten. Hat der Raum aber eine Kantenlänge von 10 m und mehr, sind aktive Systeme empfehlenswert.“ Auch auf die Beleuchtung sollte das Augenmerk gerichtet werden: „Hat die Deckenbeleuchtung einen nicht unerheblichen Infrarotanteil, kann es zur negativen Beeinflussung des Infrarot-basierten Trackings kommen“, warnt Hummel.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

you're currently offline