Rücker verschwindet vom Markt

Der Wiesbadener Ingenieurdienstleister Rücker AG hat die Verschmelzung auf die Aton Engineering AG unter Ausschluss der weiteren Aktionäre beschlossen. Dies ist das Ergebnis der außerordentlichen Hauptversammlung, die heute in der Rücker-Unternehmenszentrale in Wiesbaden stattfand. Nachdem Aton über 90,04 Prozent des Rücker-Grundkapitals verfügte, wurde heute die Abfindung der Minderheitsaktionäre gegen eine Barabgeltung der Minderheitsaktionäre in Höhe von 16,23 Euro pro Aktie entschieden. Dies wird auch „umwandlungsrechtlicher Squeeze-Out“ genannt. Der Abfindungsbetrag ergibt sich aus einer Unternehmensbewertung von Rücker durch die Frankfurter Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers und wurde von der gerichtlich bestellten Warth & Klein Grant Thornton Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, als angemessen bestätigt. 
Rücker ist als technologisches Entwicklungsunternehmen hauptsächlich für renommierte, internationale Automobil- und Flugzeughersteller tätig und beschäftigt derzeit rund 2700 Mitarbeiter, hauptsächlich Ingenieure. Im vergangenen Geschäftsjahr belief sich der Umsatz auf knapp 190 Millionen Euro.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

you're currently offline