Audi stellt Weichen bei Simulationsdaten- und Prozessmanagement

CAx-LoCo ist eine von Dynamore in Zusammenarbeit mit Audi entwickelte Software für Simulationsdaten- und Prozessmanagement. In einem Workshop zu diesem Thema wurden am 18. Oktober 2012 in Ingolstadt die Weichen für die Zukunft der Software gestellt. Teilnehmer waren Vertreter verschiedener Simulationsfachabteilungen bei Audi, wie Strukturcrash, Insassenschutz, Fußgängerschutz, Missbrauchsuntersuchungen und Funktionsauslegung Interieur. Außerdem beteiligten sich Verantwortliche der Entwicklungsdienstleister Isko Engineers, Tecosim sowie P+Z an der Diskussion und brachten Anforderungen für Weiterentwicklungen ein. Der zuständige Projektleiter Bernd Mlekusch sprach von einem kreativen und konstruktiven Treffen: „SDM-Systeme […] werden die zukünftige Arbeitsumgebung von Berechnungsingenieuren bestimmen. Solche Systeme werden die Effektivität und Qualität in der Berechnung verbessern und sind angesichts der zunehmenden Flut von Daten unumgänglich.“ Die Software CAx-LoCo wird bei der VW-Tochter seit einigen Jahren im Bereich Simulationsdatenmanagement eingesetzt und dient dem Anwender als eine Art Workbench für die tägliche Entwicklungsarbeit. Die Abteilung für CAx-Prozessintegration und Softwareentwicklung von Dynamore übernimmt dabei die technische Projektkoordination und Softwareentwicklung. Das Tool zählt inzwischen über 200 registrierte Anwender, die intern, bei externen Entwicklungsdienstleistern sowie bei angeschlossenen Konzerntöchtern von Volkswagen und Audi tätig sind. Das System ist in eine komplexe IT-Infrastruktur integriert und erlaubt den Zugriff von externen Anwendern unter Einhaltung aller geforderten Sicherheitsanforderungen. 
Key Features sind eine umfangreiche grafische Anwenderunterstützung für Datenmanagement und Lastfall-Generierung, dezentrale Datenhaltung für lokale Variantenuntersuchungen, Historien-Bäume für Berechnungsvarianten, Verwaltung von Meta-Daten (Dokumentation), Rollen-Rechtemanagement, umfangreiche Filter- und Suchmöglichkeiten sowie durchgängige Parametrisierung der Eingabedateien für ausgewählte Konstruktionsgrößen. Mit CAx-LoCo ist es mit wenig Aufwand möglich, Optimierungsläufe (Integration in LS-OPT), DOE-Studien oder Robustheitsbewertungen für Gesamtfahrzeuge aufzusetzen, auszuwerten und die gewonnenen Erkenntnisse im Entwicklungsprozess gewinnbringend einzusetzen, heißt es hierzu in einer Unternehmensmeldung.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau betrachten Startups als strategisch wichtige Partner für die Zukunft ihrer Industrie. Eine VDMA-Mitgliederbefragung zeigt: Knapp drei Viertel der Firmen planen die Zusammenarbeit mit Startups in den nächsten drei Jahren. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind in der Startup-Welt unterwegs.

READ MORE

Zusammenarbeit mit Aston Martin Red Bull Racing fortgesetzt

12. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Mit der Verlängerung ihrer Innovationspartnerschaft mit dem Formel-1-Team Red Bull Racing setzt Hexagon Manufacturing Intelligence diese bereits über ein Jahrzehnt währende Zusammenarbeit fort.

READ MORE

“Made in Germany” braucht mehr Agilität

11. März 2019 . by d1g1tal-Redaktion

Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, diskutierte im Rahmen der Zukunftskonferenz Digital Life Design (DLD) gemeinsam mit Hans J. Langer von der EOS Group und Stefan Vilsmeier von Brainlab über die Zukunft von „Made in Germany“.

READ MORE

TWEETS

you're currently offline

Malcare WordPress Security