Stefan Klocke über autonomes Fliegen, Lufttaxis und Unternehmertum in Deutschland

Die Volocopter GmbH baut derzeit das erste weltweit nachhaltige und skalierbare Urban Air Mobility Business auf, um erschwingliche Flugtaxi-Services in Megastädten dieser zu etablieren. Mit dem VoloCity entwickelt Volocopter das erste elektrisch angetriebene, sichere und leise „eVTOL“-Flugzeug, das bereits im Zertifizierungsprozess für den kommerziellen Einsatz ist. Volocopter arbeitet mit führenden Partnern für Infrastruktur, Betrieb und Flugsicherung (ATM) zusammen, um das gesamte Ökosystem rund um Flugtaxis aufzubauen und Urban Air Mobility zu realisieren.

Stephan Wolf und Alexander Zosel gründeten das Unternehmen 2011. Der Senkrechtstarter hat mittlerweile über 150 Mitarbeiter in Büros in Bruchsal, München und Singapur. Volocopter wird von CEO Florian Reuter, CTO Jan-Hendrik Boelens und CFO Rene Griemens geführt und hat in Summe über 85 Millionen Euro Kapital aufgenommen: Daimler, Geely, Intel Capital, Micron, BtoV und Manta Ray Ventures gehören zu den Investoren.

d1g1tal HUMAN sprach mit dem Chairman des Unternehmens, Stefan Klocke. Klocke ist nicht nur überzeugter Volocopter-Enthusiast, sondern auch Hubschrauberpilot und führt eine mittelständische Unternehmensgruppe. Im Gespräch mit der Redaktion ging es deshalb nicht nur um das autonome Fliegen, die Herausforderungen eines jungen Unternehmens, sondern auch um Mut, Bürokratie und die Veränderungen in der Wirtschaft und wie man darauf reagieren kann.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

you're currently offline