Digital Light Processing (DLP)

Als Bildwandler eines DLP-Projektors (Digital Light Processing) kommt ein sogenannter Digital Micromirror Device zum Einsatz, eine integrierte Schaltung, auf der sich für jeden einzelnen Bildpunkt ein winziger, durch einen elektrischen Impuls kippbarer Spiegel befindet. Es gibt 1- und 3-Chip-DLP-Projektoren. Mit der Einführung des weltweit ersten Stereo-3-Chip-DLP-Projektors im Jahr 2001 setzte Christie die Messlatte für die 3D-Projektion sehr hoch. Die Christie Mirage Stereo-Projektoren sind in unterschiedlichen Auflösungs- und Helligkeitsstufen verfügbar, etwa die Auflösungen HD und WUXGA mit einer Lichtleistung von 4000 Ansi-Lumen. Das Flaggschiff der Mirage-Familie hat eine Auflösung von 4 K (4096 x 2160 Pixel) und 25000 oder 35000 Ansi-Lumen. Diese Geräte liefern bei Tageslicht noch kontrastreiche 3D-Projektionen. Helligkeit schlucken zum Beispiel auch die Polfilter-Brillen.

SHARE THIS

RELATED ARTICLES

LEAVE COMMENT

you're currently offline

Malcare WordPress Security